Violoncello „Instrument des Jahres“ 2018

Instrument des Jahres 2018Mit dem Violoncello als Instrument des Jahres 2018 steht in diesem Jahr ein Streichinstrument im Mittelpunkt, das der menschlichen Stimme vom Stimmumfang und Klanggestaltung am nächsten kommt und vielen als das vielseitigste unter den Instrumenten gilt. Zwischen 1520 und 1550 entwickelten sich aus der viola da braccio die Instrumente der Violinfamilie, zu der auch das Violoncello gehört. Heute ist das Cello Bestandteil des klassischen Orchesters und der Kammermusik. Zudem wird es in den Bereichen Jazz, Pop und Folk eingesetzt.


Hier ein kurzer Auszug aus einem Interview mit dem Cellisten Daniel Müller-Schott auf NDR Kultur:

NDR Kultur: Was würden Sie sich wünschen, was sollte am Ende dieses Jahres jeder vom Violoncello gehört haben oder über das Cello wissen?

Daniel Müller-Schott:Ich würde mir wünschen, dass noch mehr Offenheit und Interesse für das Cello geweckt wird. Und dass es viele Menschen selbst ausprobieren. Ich empfehle, sich einfach mal ein Cello aus zu leihen und zu versuchen, ein paar Töne zu produzieren. Es ist sehr schön, wenn man diesen Cello-Ton erleben kann und dieses Ursprüngliche erfährt, einen Ton nicht nur durch die Stimme, sondern durch die Übertragung des Instrumentes zum Leben zu bringen. Das ist etwas Großartiges.


Das „Instrument des Jahres“ ist eine erfolgreiche Tradition, die 2008 mit der Klarinette begann und seitdem die Trompete, den Kontrabass, die Posaune, das Fagott, die Gitarre, die Bratsche, das Horn, die Harfe und die Oboe in den Fokus rückte. Aktivitäten zum Instrument des Jahres finden in verschiedenen Bundesländern in der Trägerschaft der dortigen Landesmusikräte statt. Hier finden Sie Informationen zum Instrument des Jahres in Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Thüringen, Sachsen und im Saarland.

Mit David Geringas (* 29. Juli 1946 in Vilnius) konnte ein erfahrener Orchester- und Kammermusiker als Schirmherr gewonnen werden. Er ist ein in Deutschland lebender litauischer Cellist und Dirigent, studierte von 1963 bis 1973 am Moskauer Konservatorium Cello bei Mstislaw Rostropowitsch und hat mit zahlreichen renommierten Orchestern weltweit musiziert. Zudem war er Professor an den Musikhochschulen in Hamburg, Lübeck und Berlin. Nach mehrfachen Auszeichnungen für sein musikalisches und pädagogisches Schaffen ist Geringas nun als Ehrenprofessor verschiedener Hochschulen und im Rahmen von Meisterkursen tätig.

Quellen: www.instrument-des-jahres.de und Karin Erichsen für NDR Kultur